Samstag, Dezember 14, 2019
  • Norwegen-Pan2.jpg

Norwegen - Eine Rundreise

Drucken E-Mail

Im Folgenden wird chronologisch der Ablauf unserer Norwegenrundreise in der Art von Log-Buch-Einträgen beschrieben. Einige ausgewählte Urlaubsbilder sind in der Diashow zu sehen. Die gesamte Kollektion an Fotos von unserem Norwegen-Urlaub ist in der Foto-Galerie abgelegt. Darüber hinaus gibt es auch ein Video, das über die Videoliste abgerufen werden kann. Allerdings ist dieses Video nur für registrierte Benutzer zugänglich.

Sämtliche Hotels haben wir in Deutschland gebucht. Dabei haben wir darauf geachtet, immer bei der selben Hotelkette zu bleiben, denn dadurch haben wir auf die normalerweise sehr hohen Hotelkosten einen veritablen Rabatt von etwa 50 % bekommen. Wir haben nur Übernachtungen und Frühstück gebucht.

Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006
Norwegen 2006Rundreise
001/102 

 

Montag, den 14.08. (550 km)

5.15 Uhr Abfahrt von Burg

10.45. Uhr Ankunft in Kiel bei regnerischem Wetter und starker Bewölkung, kurzer Rundgang durch das Hafengebiet

13.00 Uhr Einfahren in die Fähre „MS Kronprins Harald“ der Color Line

14.00 Uhr Abfahrt der Fähre von Kiel, weiterhin Regen und starker Wind, jedoch sehr ruhige Fahrt, Übernachtung in einer Drei-Bett-Kabine

Dienstag, den 15.08. (210 km)

9.30 Uhr Einlaufen in den Hafen von Oslo

10.00 Uhr Abfahrt von Oslo

12.30 Uhr Zwischenstopp in Elverum, Besichtigung des Forstmuseums, Kennenlernen der Lebensweise der Menschen in Norwegen vor einigen Jahrhunderten (Wohnen in Blockhäusern, Fällen von Bäumen mit damaligen Werkzeugen, Jagd, Angeln) bis hin zur Gegenwart (Papierindustrie); außerdem Besuch des Freilichtmuseums (Glomdal Museum) am Fluss Glomma, dabei über 90 historische Gebäude, hauptsächlich Blockhäuser der einfachen Bevölkerung besichtigt, aber auch eine historische Apotheke und Arztpraxis kennengelernt; Genuss des guten Ausblicks auf Fluss und Wälder trotz des fast durchgängigen Regens

15.00 Uhr Weiterfahrt nach Trysil, wo das größte Wintersportgebiet Norwegens liegt

16.00 Uhr Ankunft am Hotel

16.30 Uhr Rundgang durch Trysil, Besuch einiger Geschäfte, weiterhin Regen, Übernachtung im Norlandia Trysil Hotell

Mittwoch, den 16.08. (410 km)

7.00 Uhr Frühstück

8.00 Uhr Abfahrt von Trysil

9.30 Uhr Zwischenstopp am Femunden, dem drittgrößten See Norwegens, welcher von herrlichen Nadelwäldern und Gebirgszügen (Fjelle) umgeben ist

11.00 Uhr Zwischenstopp in dem Kupferbergbauort Røros, Altstadt mit den sehenswerten historischen Holzhäusern besichtigt, dabei auch die Kirche, die in dem Ort das einzige Gebäude aus Stein ist, angeschaut

12.00 Uhr Weiterfahrt nach Trondheim, dabei schöne Aussicht auf die Bergwelt Norwegens und die vereinzelten Seen

15.00 Uhr Ankunft am Zwischenziel Trondheim, der drittgrößten Stadt Norwegens; Besichtigung des Nidaros-Doms, in dem bis heute die norwegischen Könige gekrönt werden, anschließend Marktplatz mit Denkmalsäule von Olav Tryyvason und Küste des Trondheimfjords angeschaut; Begehung der roten Holzbrücke „Bybrua“, die einen schönen Blick auf die Holzhäuser und die alten Lagerhäuser, welche auf Pfählen gebaut sind, bietet

16.30 Uhr Abfahrt von Trondheim

17.30 Uhr Ankunft in Levanger

18.00 Uhr kurze Besichtigung des Ortes, Übernachtung im Norlandia Backlund Hotell

Donnerstag, den 17.08. (über 600 km)

7.00 Uhr Abfahrt von Levanger Richtung Mosjøen (310 km)

12.00 Uhr Zwischenstopp in Mosjøen in der Sjøgata, wo die größte bewohnte Holzhaussiedlung Nordnorwegens liegt; Besichtigung des beeindruckenden Vefsnfjord

12.30 Uhr Weiterfahrt nach Mo i Rana

14.00 Uhr durch Mo i Rana, ein als Markt- und Handelsplatz bekannter Ort, der seit 1955 durch ein Stahlwerk geprägt ist, gefahren

15.00 Uhr Zwischenstopp am Ablegepunkt eines Motorbootes zum Erreichen des zweitgrößten Gletschers Norwegens, dem Svartisen

16.00 Uhr Ablegen und Überfahrt zur anderen Seite des Sees, der durch einen gewaltigen Wasserfall mit dem Tauwasser des Gletschers gespeist wird; anschließend nach langer anspruchsvoller Wanderung den atemberaubenden Gletscher erreicht, für Hin- und Rückweg insgesamt zwei Stunden bei schnellem Gehen benötigt

18.30 Uhr Überfahrt zum Ausgangspunkt mit dem Boot; Abfahrt Richtung Tagesziel Rognan

20.00 Uhr Polarkreis auf 66°33' nördlicher Breite überquert; Fahrt durch eine unheimlich anmutende, von Nebelschwaden und Wolken umschlungene, karge Landschaft (Tundra) in großer Höhe (knapp 700 m. ü. d. M.); sehenswerte Ausblicke über Berge, Täler und Flüsse erlebt

21.00 Uhr Ankunft in Rognan; heute vormittag schlechtes Wetter mit starken Regengüssen, später Besserung, jedoch weiterhin wechselhaft und kaum Sonnenschein (starke Bewölkung), Übernachtung im Norlandia Rognan Hotell

Freitag, den 18.08. (335 km)

8.00 Uhr kurze Besichtigung von Rognan und des direkt am Hotel liegenden Fjords; Abfahrt

9.00 Uhr Stadt Fauske mit seinen Marmorsteinbrüchen durchfahren

10.00 Uhr Zwischenstopp an der Meerenge des Saltstraumen, durch welche viermal am Tag der schnellste Gezeitenstrom der Welt fließt

10.30 Uhr Weiterfahrt in Richtung Narvik, dabei Bestaunen und Genießen der wunderbaren, atemberaubenden Landschaft mit Fjorden, riesigen Bergketten und Flüssen

14.30 Uhr Halt in Bognes von wo die Fähre uns nach Skarberget über den Tysfjord bringt

15.00 Uhr Weiterfahrt, weiterhin Genuss der ausgezeichneten Aussicht auf eindrucksvolle Fjorde und Fjelle, besonders von den Brücken aus

16.30 Uhr Ankunft in Narvik, Besichtigung der Stadt, Essen im Restaurant

19.30 Uhr zurück zum Hotel, Übernachtung im Norlandia Narvik Hotell

Sonnabend, den 19.08. (225 km)

8.00 Uhr Abfahrt von Narvik

9.30 Uhr Zwischenstopp in Harstad, kurze Besichtigung des Ortes und des Vågsfjordes

10.00 Uhr Fahrt zum nahegelegenen Freilichtmuseum Grytøy (Trondenes Historiske Senter) in Trondenes, welches über die Geschichte des Ortes, u. a. auch über Wikingerschiffe und eine Wikingergrabstätte, informiert

10.30 Uhr - 11.30 Uhr Besuch des Museums, anschließend Weiterfahrt durch die überwältigende, von Fjorden und Bergketten geprägte Natur

13.30 Uhr/14.00 Uhr jeweils kurze Stopps zum Fotografieren und Filmen der Fjorde und des beeindruckenden Zusammenspiels von Bergen und Wasser

15.00 Uhr Ankunft in Andenes, dem nördlichsten Ort unserer Reise, der fast an den 70. Breitengrad reicht und nördlicher als Murmansk in Russland liegt

16.00 Uhr Besichtigung von Andenes, insbesondere der Küste mit dem Leuchtturm; Besuch des Polarmuseums, welches über die arktische Tierwelt und das Leben der Forscher auf Spitzbergen informiert; Genießen der wunderbaren Aussicht auf das Meer

18.30 Uhr Abendbrot im Hotel (selbst gemacht), Übernachtung im Norlandia Andrikken Hotell

Sonntag, den 20.08. (Tag in Andenes)

8.00 Uhr gemütliches Frühstück

9.00 Uhr Rundgang durch Andenes, Holzhäuser besichtigt

10.45 Uhr Treffpunkt im Walcenter; Ausstellungen zur Geschichte des Walfangs und zu den Walen im Allgemeinen zur Vorbereitung auf die Walsafari besucht

11.30 Uhr kurze Hinweise zur Walsafari und obligatorische Einnahme der Reisetabletten gegen die Seekrankheit

12.00 Uhr Ablegen des Bootes mit Kurs nach Nordwesten, um die tiefen Gewässer über die starke Kontinentalabschrägung schnell zu erreichen

13.00 Uhr Stopp in dem Gebiet der Wale; Informationen von den Guides zur Ortung der Wale durch ihre Click-Laute mittels Unterwassermikrofonen

13.00 Uhr - 15.00 Uhr Beobachtung von drei großen Pottwalen aus der Nähe; besonders eindrucksvoll war die Fluke des Wales, die wir beim Abtauchen des Tieres gut sehen konnten; Seekrankheit bei Mutter und Kind

15.00 Uhr Rückfahrt zum Hafen von Andenes, Daten und Fakten zur Walsafari:Fluke in Andenes

  • Beobachtung von drei Pottwalen aus der Nähe, die jedoch ein und dem selben Individuum zuzuordnen sind; Erkennen eines Wales aus der Ferne (abgetaucht, bevor das Boot vor Ort war)
  • Strecke bis zum Gebiet der Wale: 16 km
  • größte Meerestiefe während der Fahrt: 700 m
  • kein Wind; Sonnenschein, also optimale Witterungsverhältnisse

16.00 Uhr Ankunft in Andenes, Teilnahmezertifikat für Walsafari erhalten, Besuch des Walmuseums

16.30 Uhr Fahrt zu einem nahegelegenen Berg auf der Insel Andøya; Wanderung bis zum Gipfel, Gespräch mit einem sehr freundlichen Norweger aus Andenes und Eintrag ins Gipfelbuch

18.30 Uhr Rückkehr zum Hotel, Übernachtung im Norlandia Andrikken Hotell

Montag, den 21.08. (180 km)

8.00 Uhr Abfahrt von Andenes über die Westseite der Insel; Bewunderung der faszinierenden Landschaft, des schönen Strandes und des Kontrasts zwischen den gewaltigen Bergen und dem Wasser; Fahrt über Strand und Sortland, der Hauptstadt der Vesterålen

10.00 Uhr kurzer Zwischenstopp in Stokmarknes, anschließend Weiterfahrt nach Melbu

11.15 Uhr Fahrt mit der Fähre von Melbu nach Fiskebøl (Lofoten)

12.30 Uhr Ankunft in Svolvær, der Hauptstadt der Lofoten, Stadt besichtigt, Bummel durch die Geschäfte

15.30 Uhr gemütlicher Aufenthalt in einem Café

16.00 Uhr - 18.00 Uhr Spaziergang durch Svolvær entlang der Berge, anschließend Abendbrot, Übernachtung im Norlandia Royal Hotell

Dienstag, den 22.08. (200 km)

8.00 Uhr Abfahrt von Svolvær über die ganze Inselgruppe der Lofoten bis nach Å am Südwest-Ende; dabei herrliche Ausblicke auf die faszinierende Landschaft, die von gewaltigen schroffen Bergketten, langgezogenen Fjorden und Stränden wie in der Karibik gekennzeichnet ist; mehrmalige Stopps zum Fotografieren, Filmen und Genießen der herrlichen Aussicht

10.30 Uhr Halt in Å, wieder können wir nur über die atemberaubende Felsformation und den scharfen Gegensatz von Berg und Wasser staunen, anschließend Rückfahrt

12.00 Uhr Zwischenstopp in Borg, Besuch des Wikingermuseums, das Lebensweise und Technik der Wikinger vor etwa 1000 Jahren zeigt; außerdem eine Kopie eines Wikingerbootes und anderer Hinterlassenschaften der früher dort lebenden Wikinger an dem Häuptlingssitz besichtigt

14.30 Uhr Weiterfahrt zurück nach Svolvær

16.00 Uhr Ankunft am Hotel, danach erneut Café besucht, außerdem kurzer Einkauf zur Selbstversorgung

17.00 Uhr Eintreffen im Hotel; Abendbrot, Übernachtung im Norlandia Royal Hotell

Mittwoch, den 23.08. (440 km)

8.00 Uhr Abfahrt vom Hotel zur Fährstation in Svolvær

9.00 Uhr - 11.30 Uhr Fährüberfahrt von Svolvær nach Skutvik, anschließend Weiterfahrt gen Süden

15.00 Uhr - 16.00 Uhr Zwischenstopp am Polarkreis; Postkarten geschrieben und in Briefkasten des Polarkreiscenters eingeworfen, damit sie dort mit „8343 Polarsirkelen“ gestempelt werden; anschließend Weiterfahrt über Mo i Rana mit seinem Stahlwerk nach Mosjøen; dabei schönes Wetter und herrliche Aussicht

18.30 Uhr Ankunft in Mosjøen, Übernachtung im Norlandia Lyngengården Hotell

Donnerstag, den 24.08. (510 km)

8.00 Uhr Abfahrt von Mosjøen Richtung Süden über Steinkjer, Levanger und Trondheim

15.00 Uhr Ankunft in Oppdal

15.00 Uhr - 17.30 Uhr Rundgang durch Oppdal, einige Läden und ein Café besucht

18.00 Uhr Abendbrot (selbst gemacht)

19.00 Uhr kurzer Spaziergang, Übernachtung im Norlandia Sletvold Hotell

Freitag, den 25.08. (Tag in Oppdal)

9.00 Uhr - 15.00 Uhr Wandern auf einen in der Nähe liegenden Berg

17.30 Uhr - 18.30 Uhr kurzer Spaziergang in der Nähe des Hotels, Übernachtung im Norlandia Lyngengården Hotell

Sonnabend, den 26.08. (405 km)

7.30 Uhr Abfahrt von Oppdal auf der E6 Richtung Oslo

10.45 Uhr - 11.45 Uhr Zwischenstopp in Lillehammer, wo 1994 die Olympischen Winterspiele stattfanden; Marktplatz und die Størgata (Geschäftsstraße) besichtigt

14.30 Uhr Ankunft in Oslo

15.00 Uhr - 18.00 Uhr Stadtbummel durch die Hauptgeschäftsstraßen Oslos im Stadtzentrum, zahlreiche Geschäfte besucht, jedoch nichts gekauft, Übernachtung im Norlandia Saga Hotell

Sonntag, den 27.08. (Tag in Oslo)

8.30 Uhr Start unserer Besichtigungstour zu Fuß durch Oslo; Schloss von König Harald V besichtigt; anschließend Spaziergang durch die bekannteste und sehenswerteste Straße Oslos, der Karl Johans gate (Karl Johan war König von Norwegen und Schweden in Personalunion) bis zum Hauptbahnhof, dort Blick auf das mit 37 Stockwerken höchste Gebäude Nordeuropas, das Hotel Oslo Plaza; danach Spaziergang entlang des Oslofjordes, kurzer Besuch der Akershus-Festung, die Ende des 13. Jahrhunderts von König Håkon V gegründet wurde; großes Rathaus betrachtet; schließlich am großen Einkaufs- und Restaurantzentrum „Aker Brygge“ angekommen; bereits Fähranlegestelle der Color Line für die Rückfahrt besichtigt

13.30 Uhr nach kurzer Pause in einem Café die sehr eindrucksvolle Wachablösung am Schloss angeschaut; anschließend weiterer Rundgang durch die Stadt - Spaziergang durch die Hauptgeschäftsstraßen; das Stortinget (Regierungsgebäude) besichtigt

18.00 Uhr nach einem sehr langen Fußmarsch durch fast die gesamte Innenstadt Oslos Rückkehr zum Hotel, Übernachtung im Norlandia Sage Hotell

Montag, den 28.08. (5 km)

7.45 Uhr Abfahrt vom Hotel zur Fähranlegestelle in Oslo

8.00 Uhr Auto auf einem Parkplatz abgestellt; Spaziergang am Hafen entlang, besonders bei den Shopping-Centers von „Aker Brygge“

10.00 Uhr - 12.00 Uhr intensives Shopping in „Aker Brygge“, wobei wir kaum etwas Besonderes gefunden haben

12.30 Uhr Einfahren in die Fähre, der „MS Color Fantasy“; Gepäck in der Kabine verstaut, danach das Sun-Deck aufgesucht, um den Hafen von Oslo und die Abfahrt der Fähre von oben zu sehen

14.00 Uhr Ablegen der Fähre, Verlassen von Oslo; anschließend Besichtigung der luxuriösen Fähre, die super eingerichtet ist und durch ihre fantastische Größe (Länge über 200 m, 15 Decks) beeindruckt; an Bord befinden sich eine riesige Einkaufspromenade (umfasst ein Deck), ein Kasino, zahlreiche Restaurants (sogar ein Gourmet-Restaurant), ein 24-h-Kiosk, ein Schwimmbad, ein Kino, ein Golf-Simulator mit Fitnesscenter, ein Party-Tower mit Tanzsälen sowie eine wunderbare Observation-Lounge mit bester Aussicht nach vorn; Bummel durch die Einkaufspromenade

19.00 Uhr etwas stärkerer Seegang - daher Seekrankheit bei Mutter und Kind und somit ein schnelles Ende des Abends, Übernachtung in einer Drei-Bett-Kabine

Dienstag, den 29.08. (550 km)

9.15 Uhr Anlegen in Kiel

9.30 Uhr nach vorherigem Tanken in Kiel Abfahrt in Richtung Heimat, durchgehend starker Regen

15.00 Uhr Ankunft in Burg, Auspacken, nachdem wir während unserer Norwegen-Rundreise etwa 4900 km mit dem Auto zurück gelegt haben Übernachtung zu Hause